Home ReisezieleAsien Singapur mit Kindern: TOP 14 Attraktionen für die ganze Familie

Singapur mit Kindern: TOP 14 Attraktionen für die ganze Familie

von Miriam

Singapur ist eine faszinierende Stadt, die mit ihrer Mischung aus zahlreichen Grünflächen, kulturellem Erbe und atemberaubender Architektur begeistert. Die Stadt ist bekannt für ihre futuristischen Wolkenkratzer, die sich harmonisch in die Skyline einfügen. 

Besonders beeindruckend ist das Marina Bay Sands Hotel mit seinem atemberaubenden Infinity-Pool auf dem Dach und die spiralförmige Helix Bridge, zwei architektonische Highlights. 

Singapur könnt ihr richtig gut mit Kindern erkunden. Es gibt viele Grünanlagen und eine schöne moderne Architektur. In Singapur findet ihr viele farbenfrohe Tempel und Moscheen, sowie gutes und günstiges Essen in den belebten Vierteln Chinatown, Little India und im arabischen Viertel.

Die Stadt hat eine Vielzahl an Attraktionen und Aktivitäten zu bieten, die speziell auf Familien ausgerichtet sind. Von interaktiven Museen wie dem ArtScience Museum bis hin zu Attraktionen wie dem Singapur Zoo und dem S.E.A. Aquarium gibt es unzählige Möglichkeiten für Familien. 

Strandbegeisterte Familien können an den tropischen Stränden von Sentosa Island entspannen und im Meer baden.

Aufgrund der hervorragenden Infrastruktur, der Sauberkeit und Sicherheit ist Singapur ein ideales Reiseziel für Familien und gilt zudem noch als eine der grünsten Städte der Welt. 

Wir waren während unserer Weltreise im September in dieser schönen Stadt und zeigen euch, dass sich Singapur mit Kindern auf jeden Fall lohnt, ob als kurzer Stopover oder für einen längeren Aufenthalt.

Wir zeigen euch unsere TOP 14 Attraktionen in Singapur für Familien mit Kindern

Hier findet ihr alle Singapur Aktivitäten auf einer Übersichtskarte. Ihr könnt die Kartengröße verändern, das Icon anklicken und direkt zur Attraktion springen. 

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

1. Weltweit größter Indoor-Wasserfall im Jewel Changi Airport

Der Jewel Changi Airport ist ein architektonisches Juwel und ein absolutes Highlight. Während die meisten Reisenden einen Flughafen nur als Transit oder kurzen Zwischenstopp nutzen, ist der Changi Airport in Singapur selber eine Sehenswürdigkeit.

Neben Restaurants, Geschäften und dem YOTEL Hotel (ein weiteres YOTEL Hotel befindet sich in der Orchard Road) gibt es vor allem viele exotische Grünanlagen. 

Das beeindruckendste Merkmal des futuristischen Baus ist die riesige Glaskuppel, die das gesamte Gebäude überspannt. In der Mitte wölbt sich das Dach nach innen und bringt das Highlight hervor – den größten Indoor-Wasserfall der Welt – den Rain Vortex. 

Die imposante Höhe von 40 Metern, das fallende Wasser und die Lichteffekte inmitten der grünen Oase sind wirklich sehr beindruckend. 

Der Wasserfall ist umgeben vom Shiseido Forest Valley und erstreckt sich über mehrere Stockwerke. Er ist einer der größten Innengärten Asiens und besteht aus tropischen Pflanzen und über 2.000 Bäumen. Entlang der vielen Wanderwege kann man die üppige grüne Oase erkunden und den Blick auf den Wasserfall genießen. 

Auf der obersten Ebene (Level 5) des Jewel Airports befindet sich der Canopy Park, ein 14.000 qm großer Themenpark mit coolen Attraktionen für Kinder zum Spielen, Staunen und Austoben.

Das Tagesticket kostet für Erwachsene und Kinder je 6 Euro und gewährt Zugang zu 4 Attraktionen: 

  1. Discovery Slides (Rutschen), 
  2. Fogg Bowls (märchenhafte Kuppeln und aufsteigender Nebel) 
  3. Petal Garden (Blumengarten) 
  4. Topiary Walk (kunstvoll geschnittene Pflanzen und Figuren)

Für weitere Attraktionen wie die Labyrinthe und die Himmelsnetze muss ein Extra Ticket gekauft werden. 

Wir haben den Wasserfall nach unserer Ankunft am Flughafen besucht und hätten gerne noch mehr Zeit gehabt, um alles zu entdecken. Es ist definitiv ein Besuch wert, und ihr solltet Zeit einplanen. 

Habt ihr einen späten Abflug und checkt rechtzeitig aus dem Hotel aus? Dann würden wir euch empfehlen, die Zeit mit den Kindern am Flughafen zu verbringen und alles zu entdecken. 

StadtteilChangi
EintrittWasserfall: kostenlos
Canopy Park: 8 SGD
Adresse78 Airport Blvd., Singapur 819666
Webseitewww.jewelchangiairport.com
Wasserfall im Jewel Changi Airport

2. Moderne Architektur in der Marina Bay

Marina Bay ist das jüngste Stadtviertel in Singapur und bietet eine beeindruckende Skyline, die aus modernen Wolkenkratzen besteht. 

Das Herzstück der Marina Bay ist zweifellos das berühmte Marina Bay Sands Hotel mit seinen drei majestätischen Türmen und dem spektakulären Infinity Pool. 

Die Marina Bay ist auch ein Paradies für Shoppingbegeisterte und Gastronomieliebhaber. In dem Einkaufszentrum The Shoppes at Marina Bay Sands findet ihr zwar eher Luxusmarken und internationale Boutiquen, aber auch einen großen Food Court im Erdgeschoss zu fairen Preisen. Wer möchte, kann sich auf einer Gondel durch den künstlichen Kanal schippern lassen.  

In dem modernen Viertel befinden sich einige der besten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie die Helix Brücke, das Art Science Museum, das Riesenrad Singapur Flyer und die farbenfrohen Gardens by the Bay. Der Flower Dome und der Cloud Forest mit den vielen Pflanzen und Blumen sind weitere Highlights der Gardens by the Bay. 

Die lebhafte Uferpromenade der Marina Bay mit seinen Restaurants, Cafés und kleinen Shops lädt zum Rad fahren, spazieren gehen oder joggen ein. 

Das historische Viertel Chinatown mit seinen imposanten Tempeln und engen Gassen ist nur einen kurzen Spaziergang von der Marina Bay entfernt. 

Singapur solltet ihr auf jeden Fall auch abends mit euren Kindern entdecken, um die schöne Atmosphäre bei Nacht zu genießen und die Stadt mit ihren leuchtenden Farben und glitzernden Lichtern zu sehen. 

Spaziert über die beleuchtete Helix Brücke und schlendert entlang der Uferpromenade vorbei auf die andere Uferseite zum Merlion, dem Wahrzeichen der Stadt: ein Fabelwesen halb Löwe, halb Fisch. Hier habt ihr eine tolle Sicht auf Singapurs Skyline mit dem Marina Bay Sands Hotel, dem Art Science Museum und dem Singapur Flyer. Der Aussichtspunkt ist genial, um schöne Erinnerungsfotos zu schießen. 

Ein besonderes Spektakel am Abend ist die imposante Licht- und Wassershow Spectra direkt an der Marina Bay, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. An unserem ersten Abend haben wir uns die Show angeschaut und waren begeistert. Es war zwar sehr voll, und obwohl wir kurz vor Beginn ankamen, haben wir noch einen guten Platz bekommen.

Die Show dauert circa 15 Minuten und ist kostenlos. 

StadtteilMarina Bay
Eintrittkostenlos
AdresseMarina Bay

3. Innovatives ArtScience Museum

Das ArtScience Museum befindet sich an der Marina Bay direkt neben der Helix Brücke und wurde vom renommierten Architekten Moshe Safdie entworfen. Die Form erinnert an eine Lotusblume und symbolisiert die begrüßende Hand Singapurs mit zehn Fingern. 

Das Museum erstreckt sich über drei Ebenen und umfasst insgesamt 21 Galerien auf einer Fläche von 4.600 qm.

Es werden wechselnde, international bekannte Ausstellungen gezeigt sowie die Dauerausstellung „Future World: Where Art Meets Science“. 

Die Dauerausstellung „Future World“ ist besonders für Familien mit Kindern interessant. Hier werden verschiedene interaktive Kunstwerke präsentiert, die auf modernster Technologie basieren. Die Kinder können mit den Exponaten interagieren, indem sie zum Beispiel in digitale Welten eintauchen, ihre eigenen Kreationen gestalten oder Teil einer faszinierenden Licht- und Klanginstallation werden. 

Die Ausstellung umfasst mehrere Themenbereiche wie „Natur“, „Stadt“, „Park“ and „Raum“. Jeder Bereich bietet einzigartige interaktive Erlebnisse, die auf spielerische Weise Wissenschaft, Natur und Kreativität verbinden. Für Kinder und auch die Eltern ein ganz besonderes Erlebnis. 

Seid ihr genauso begeistert von Virtual Reality wie wir? Dann ist die VR Galerie genau das Richtige für euch. Mit modernsten VR-Headsets und Controllern präsentiert die VR Galerie Erlebnisse bekannter Künstler, Museen und Filmfestivals (ab 11 Jahren).

Den Eintrittspreis finden wir sehr teuer, weil die Dauerausstellung eher was für Kinder ist und weniger für Erwachsene. Da es aber einzigartig und innovativ ist und Kinder Spass haben, lohnt es sich auf jeden Fall, die Ausstellung zu besuchen. Informiert euch vorab, welche wechselnden Ausstellungen gerade laufen und für euch als Familie spannend sein könnten. Dann könnt ihr ein Kombi-Ticket kaufen. 

Wenn ihr es einrichten könnt, besucht die Ausstellung unter der Woche. Am Wochenende kann es voll werden und zu langen Wartezeiten an der Kasse führen. 

Familien mit zwei Kindern können auf der ArtScience Webseite ein reduziertes Familienticket kaufen.

StadtteilMarina Bay
EintrittErwachsene: 66 SGD
Kinder (2-12 Jahre): 53 SGD
Kinder unter 3 Jahren: kostenlos
Adresse6 Bayfront Ave, Singapur 018974
Webseitewww.marinabaysands.com

4. Futuristische Helix Brücke

Die Helix Brücke ist eine spektakuläre Fußgängerbrücke, die das Marina Centre und Marina South miteinander verbindet. Sie wurde 2010 eröffnet, ist 280 Meter lang und hat die Form einer menschlichen DNA-Doppelhelix. 

Wir haben schon viele Brücken überquert, aber diese gehört wegen ihrer Innovation und des modernen Designs definitiv zu den schönsten. 

Besonders gut gefallen hat uns die Beleuchtung am Abend, wenn die LED-Lichter mit ihren bunten Farben die moderne Brücke gekonnt in Szene setzt. Ein Highlight ist das Wechselspiel der Farben, bei der die Brücke in ein wahres Farbspektakel getaucht wird. Unser Sohn war sehr begeistert von den leuchtenden Farben und der tollen Atmosphäre. 

Die vier Aussichtsplattformen der Brücke bieten einen traumhaften Blick auf die Skyline Singapurs und sind perfekt für ein Erinnerungsfoto mit der ganzen Familie. Ganz in der Nähe findet ihr eine weitere Sehenswürdigkeit Singapurs: die magischen Gardens by the Bay.

StadtteilMarina Bay
Eintrittkostenlos
AdresseHelix Brücke

5. Faszinierende Magie der Gardens by the Bay

Die Gardens by the Bay sind ein Natur- und Gartenparadies im Herzen von Singapur an der Marina Bay Waterfront gelegen. Die grüne Oase erstreckt sich über eine Fläche von 101 Hektar und wurde seit ihrer Eröffnung 2012 mehrmals ausgezeichnet. 

Die Gardens by the Bay bieten beeindruckende Highlights wie den Flower Dome, die Floral Fantasy, den Cloud Forest und die imposanten Supertrees.

Eine der Hauptattraktionen ist der Flower Dome, eine beeindruckende Blumenkuppel mit exotischen Pflanzen und Blumen aus aller Welt. Der Flower Dome hält den Guiness Rekord für das größte Glasgewächshaus. 

Es gibt hier so viele schöne Gärten mit den Kindern zu entdecken, dass man gar nicht weiß, wohin man zuerst gehen soll: neben dem mediterranen Garten gibt es den südafrikanischen und australischen Garten sowie den Olivenhain mit einem 1000 Jahre alten Olivenbaum.

Floral Fantasy ist ein zauberhafter Garten mit hängenden Blumensträußen und kunstvollen Blumenarrangements. Unbedingt auch beim Vivarium anhalten und die vielen kleinen Pfeilgiftfrösche anschauen. 

Der Cloud Forest ist ein beeindruckender Nebelwald mit einem der höchsten Indoor-Wasserfälle der Welt. Die Atmosphäre durch den Nebel und die üppige Vegetation ist einzigartig.

Eine der Hauptattraktionen im Cloud Forest ist der Tree Top Walk. Hier läufst du in luftiger Höhe über die Hängebrücke zwischen den Baumkronen hindurch und hast einen tollen Blick auf den Nebelwald und den Wasserfall.

Zu den Gardens by the Bay gehören auch die beeindruckenden Supertrees. Diese vertikalen Gärten sind mit Pflanzen bedeckt, sammeln Regenwasser und erzeugen Sonnenenergie. 

Den besten Blick hat man vom OCBC Skyway, einer 128 Meter langen Hängebrücke zwischen zwei Supertrees. Hier wirst du mit einer spektakulären Aussicht auf die Gardens by the Bay belohnt.

Am beeindruckendsten sind die Supertrees am Abend, wenn sie beleuchtet sind. Jeden Abend um 19:45 Uhr und 20:45 Uhr findet die spektakuläre Garden Rhapsody Licht- und Musikshow statt. Die Show ist kostenlos.

Am besten kommt ihr rechtzeitig, damit ihr noch einen guten Platz unter den Supertrees ergattert. Einfach zurücklehnen und die tolle Show geniessen. Auch für Kinder ein cooles Highlight. 

StadtteilMarina Bay
Eintritt Floral FantasyErwachsene: 20 SGD
Kinder (3-12 Jahre): 12 SGD
Eintritt Flower Dome & Cloud ForestErwachsene: 32 SGD
Kinder (3-12 Jahre): 18 SGD
Eintritt Supertree ObservatoryErwachsene: 14 SGD
Kinder (3-12 Jahre): 10 SGD
Adresse 18 Marina Gardens Dr, Singapur 018953
Webseite www.gardensbythebay.com.sg

6. Herrliche Abkühlung im Children`s Garden

Singapur mit Kindern ist sehr aufregend. Ein Stadtbesuch kann für Kinder anstrengend sein, weil es viel Neues zu entdecken gibt. Gerade an sehr warmen Tagen wünschen sich die Kleinen eine Abkühlung. In Singapur könnt ihr das mitten im Gardens by the Bay direkt neben dem Cloud Forest (Nebelwald): im Far East Organization Children´s Garden. 

Der Children´s Garden ist ein großzügiger Wasserspielplatz und gehört zu den kostenlosen Highlights Singapurs. Moderne Dusch- und Umkleidemöglichkeiten und ein kleines Café sind vorhanden. Für jüngere Kinder (1-5 Jahre) gibt es einen separaten Kleinkindbereich, und die großen Kinder finden Abkühlung auf dem großen Wasserspielplatz mit den zahlreichen Wasserfontänen. Ihr solltet also bei einem Besuch unbedingt Badesachen und ein Handtuch mitnehmen. 

Hier könnt ihr euch im Amphitheater mit Blick auf den Wasserspielplatz bei einem Kaffee entspannen und euren Kindern beim Spielen zusehen.   

Richtig cool ist der neben dem Wasserspielplatz gelegene Abenteuerpfad zum Klettern, Balancieren und Rutschen. Das große Baumhaus mit Riesenrutschen, Hängebrücken und Kletternetzen sorgen für maximalen Spaß.   

StadtteilMarina Bay
Eintrittkostenlos
Adresse18 Marina Gardens Dr, Singapur 018953
Webseite www.gardensbythebay.com.sg

7. Einzigartige DuckTour

Ihr möchtet Singapur mit Kindern vom Wasser aus entdecken? Dann solltet ihr euch die beliebte DuckTour auf keinen Fall entgehen lassen. 

Hier kommen coole Amphibienfahrzeuge zum Einsatz, die auf dem Land und auf dem Wasser fahren können. Die Fahrzeuge sind generalüberholt und stammen aus Vietnam aus dem 2. Weltkrieg. 

Die Tour dauert circa 60 Minuten und startet in der Suntec City. Von hier aus geht es gleich mit einem großen Platschen ins Wasser entlang der Marina Bay vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie dem Hotel Marina Bay Sands, der Helix Brücke, Gardens by the Bay und dem Merlion, dem Wahrzeichen der Stadt. 

Die Fahrt ist nicht zu schnell und bietet einen tollen Blick auf Singapurs Skyline. 

Während die Ente an Land watschelt könnt ihr den Ausführungen des Tourguides an Bord lauschen und die Fahrt an Land geniessen. Es geht am Singapur Flyer entlang bis zum Civic District vorbei am Rathaus, dem Obersten Gerichtshof und dem War Memorial Park. 

Wir würden euch empfehlen, die Tour am Anfang eures Aufenthaltes zu machen, weil ihr so schon einmal die wichtigsten Sehenswürdigkeiten seht und nützliche Infos vom Tourguide bekommt. Schaut, dass ihr nicht ganz hinten sitzt, weil es dort durch die Motoren viel zu laut ist.   

StadtteilMarina Bay
EintrittErwachsene: 45 SGD
Kinder: 35 SGD
Adresse3 Temasek Boulevard, Tower Two Suntec City, Singapur 038983
Webseite www.ducktours.com.sg

8. Süsse Eiskreationen im Museum of Ice Cream

Eisliebhaber und Pink Lover kommen hier voll auf ihre Kosten. Das farbenfrohe pinke und gelbe Design zieht sich durch das ganze Museum. Und alles ist auf Kinder ausgerichtet.  

Es gibt einige interaktive Ausstellungsbereiche, Bananenschaukeln, eine rosa Hüpfburg und einen riesengroßen Sprinkle Pool. 

Aber natürlich ist jeder hier, um die leckeren Eiskreationen zu probieren. Es gibt 5 verschiedene Eiscreme Stationen, wo ihr nach Herzenslust schlemmen könnt, und das alles kostenlos. Und es gibt sogar veganes Eis. Man kann die Eiskreationen nur in eine Richtung durchprobieren, zurückgehen zu einer Station darf man nicht.

Auch wenn es sich eher nach Barbies pinker Welt anfühlt, kann man hier einige Zeit mit seinen Kindern verbringen und eine Menge Spass haben. 

Für den Besuch solltet ihr circa 2 Stunden einplanen. Wenn es nicht zu voll ist, könnt ihr auch tolle Fotos machen. 

Wir fanden die Preise allerdings recht hoch, weil das Museum doch eher nur was für Kinder ist. Und Kinder zahlen genauso viel wie Erwachsene, 28 Euro in der Woche und 32 Euro am Wochenende. Kinder unter 2 Jahren sind kostenlos. Unbedingt vorab online buchen. 

StadtteilDempsey
EintrittKinder & Erwachsene: 36 SGD (Woche)
Kinder & Erwachsene: 42 SGD (Wochenende)
Kinder unter 2 Jahren: kostenlos
Adresse100 Loewen Rd, Singapur 248837
Webseitewww.museumoficecream.com
© Museum of Ice Cream
© Museum of Ice Cream

9. Faszinierende Unterwasserwelt erleben im S.E.A Aquarium

Das S.E.A. Aquarium in Singapur befindet sich auf Sentosa Island im Resorts World Sentosa und ist eines der größten Meeresaquarien der Welt. Es gibt mehr als 100.000 Meeresbewohner aus über 1.000 verschiedenen Arten, darunter Sandtigerhaie, Hammerhaie oder Mantarochen. 

Zu den Highlights gehören beindruckende Unterwassertunnel, in denen man Haie und Rochen hautnah erleben kann. Mit etwas Glück könnt ihr den Tauchern im Haibecken zuschauen, die furchtlos und ganz entspannt durch das Wasser gleiten. 

Faszinierend fanden wir auch die runden Wasserbecken mit den vielen verschiedenen Quallen, die in Zeitlupe durch das Becken schweben. Es gibt sehr kleine Quallen und große mit meterlangen Tentakeln. 

Die größte Attraktion ist das große Ozeanbecken (36 Meter breit, 8,3 Meter hoch), das die Meeresbewohner von den Besuchern nur durch eine Acrylscheibe trennt. Während die Kinder sich die Nase an der Scheibe platt drücken und den Haien und Rochen beim Drehen ihrer Runden zuschauen, können sich die Eltern die Unterwasserwelt von weitem auf ihren Sitzplätzen anschauen. 

Wir haben hier viele Stunden verbracht, weil es einfach sehr viel zu entdecken gibt. Der Besuch mit Kindern lohnt sich auf jeden Fall.

Wenn du dir einen Stempel beim Ausgang holst, kannst du das Aquarium verlassen, um was essen zu gehen und später erneut das Aquarium besuchen. Der Stempel gilt aber nur für den Tag.     

StadtteilSentosa Island
EintrittTagesticket:
Erwachsene (ab 13 Jahre): 43 SGD
Kinder (4-12 Jahre): 32 SGD
Kinder unter 4 Jahren: kostenlos
Adresse8 Sentosa Gateway, Sentosa Island, Singapore 098269
Webseitewww.rwsentosa.com

10. Atemberaubender Blick vom Singapur Flyer

Der imposante Singapur Flyer ist das größte Riesenrad in Asien (drittgrößtes Riesenrad der Welt) und bringt es auf eine Höhe von 165 Metern und einen Durchmesser von 150 Metern – das ist genauso hoch wie 55 Stockwerke. Ein architektonisches Highlight mit einer grandiosen Aussicht auf Singapur. 

Während der 30-minütigen Fahrt in einer der großen und klimatisierten Gondeln genießt man eine einzigartige 360-Grad-Panoramaaussicht. Für Familien mit Kindern ist es wirklich ein einmaliges Erlebnis. 

Wer es exklusiv mag, kann auch ein Dinner in luftiger Nähe genießen, mit Champagner oder einem Singapore Sling (für Kinder gibt es einen Mocktail) anstossen. 

Der Preis für eine Fahrt ist recht hoch, wird aber mit einer tollen Aussicht belohnt.  

Wir empfehlen euch eine Fahrt am Abend, weil die beleuchtete Skyline einfach sehr schön ist. Schaut euch vorab bei Google die Stoßzeiten an. Mit etwas Glück ist die Schlange dann nicht ganz so lang und die Gondeln nicht so voll.

StadtteilMarina Bay
EintrittErwachsene (ab 13 Jahren): 40 SGD
Kinder (3-12 Jahre): 25 SGD
Kinder unter 3 Jahren: kostenlos
Adresse30 Raffles Ave., Singapur 039803
Webseitewww.singaporeflyer.com

11. Exotische Tiere besuchen im Singapur Zoo

Der Singapur Zoo stand bei unserem Sohn ganz oben auf der Wunschliste und gehörte zu den Highlights unseres Aufenthaltes in Singapur. 

Der Zoo liegt ausserhalb des Zentrums im Nordwesten der Insel und ist in circa 1 Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (40 Minuten mit dem Taxi) zu erreichen. 

Mit einer Fläche von rund 26 Hektar bietet der Zoo ein großzügiges Areal, auf dem eine Vielzahl von Tierarten beheimatet sind: über 2.800 Tiere verteilen sich auf mehr als 300 Tierarten, darunter weiße Tiger, Krokodile, Löwen und Orang-Utans. 

Mehr als ein Drittel der hier lebenden Tiere gelten als bedrohte Arten, und in dem Zoo lebt die größte in Gefangenschaft lebende Orang-Utan-Kolonie der Welt.

Wir waren beeindruckt von der üppigen Vegetation und hatten vorher noch nie einen Regenwaldzoo besucht. Die Tiere leben in großen und offenen Gehegen, die ihrer natürlichen Umgebung nachempfunden sind und können sich in den dichten Regenwald zurückziehen. 

Der Singapur Zoo ist in verschiedene Bereiche wie Wild Africa, Australasia und Reptopia eingeteilt, und es gibt viele interessante Vorführungen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Giraffen, Elefanten, Nashörner, Ziegen und Riesenschildkröten zu füttern (kostet 5,50 Euro pro Fütterung).

Wer keine Lust hat zu laufen, kann sich mit der Tram durch den Zoo fahren lassen und die Tiere aus der Ferne beobachten.

Ein weiteres außergewöhnliches Highlight ist die Möglichkeit, nachtaktive Tiere bei einer Nachtsafari zu erleben. Wir haben es leider nicht geschafft, werden es aber beim nächsten Mal auf jeden Fall nachholen.

Im Zoo gibt es eine neu eröffnete KidzWorld mit einer Wasserzone, 2 Spielplätzen, vielen interaktiven Spielangeboten und einem Ranger Buddies Base Camp. Badesachen solltet ihr nicht vergessen.

Es gibt in dem Park einfach so viel zu entdecken, dass ihr einen ganzen Tag einplanen solltet. Da es viele Seen und Wasserstellen gibt und ihr euch mitten im Regenwald befindet, solltet ihr unbedingt Mückenspray mitnehmen. Ein Regenschirm oder Regencape ist in Singapur auch nicht verkehrt, falls man vom Regenschauer überrascht wird.

StadtteilCentral Water Catchment
EintrittErwachsene (ab 13 Jahren): 48 SGD
Kinder (3-12 Jahre): 33 SGD
Kinder unter 3 Jahren: kostenlos
Adresse80 Mandai Lake Rd, Singapur 729826
Webseitewww.mandai.com
KidzWorld © Mandai Wildlife Group

12. Naturspielplatz Jacob Ballas Children´s Garden

Der Botanische Garten in Singapur ist ein Naturparadies und gehört mit einer Fläche von 74 Hektar und mit jährlich 4,2 Millionen Besuchern zu dem meist besuchten botanischen Garten der Welt. Seit 2015 gehören die Botanischen Gärten von Singapur zum UNESCO-Weltkulturerbe. 

Ein Highlight ist der Nationale Orchideengarten. Mit über 60.000 Pflanzen und Orchideen zählt er zur größten Orchideenausstellung der Welt. Der Eintritt in den Botanischen Garten ist kostenlos. Der Orchideen Garten kostet 3,50 Euro für Erwachsene. Kinder unter 12 Jahren sind kostenlos.

Der Jacobs Ballas Children Garden ist ein speziell für Kinder konzipierter Bereich im Botanischen Garten. Schon der Weg dorthin war wirklich aufregend, denn wir haben viele Riesenwarane und Wasserschildkröten entdeckt. 

Der Jacob Bellas Garden ist sehr groß und richtig schön angelegt inmitten von Bäumen, Pflanzen und bunten Blumen. Es gibt interaktive Spielbereiche, thematische Gärten, einen Wasserspielplatz, Hängebrücken, viele große informative Tafeln mit Erklärungen wie z. B. zur Photosynthese und den Schmetterlingen und ein großes Baumhaus mit Rutschen. 

Der Garten ist ein idealer Ort, um Kinder mit der Natur in Kontakt zu bringen und ihnen Wissen über Pflanzen und Tiere spielerisch zu vermitteln. 

Da es einen Wasserspielplatz gibt, empfehlen wir euch, Wechselkleidung mitzubringen. Aufgrund der vielen Seen und Teiche und tropischen Gärten gibt es viele Mücken. 

StadtteilTanglin
Eintrittkostenlos
Adresse481 Bukit Timah Rd, Singapur 259769
Webseitewww.nparks.gov.sg

13. Hoch hinaus mit der Singapur Cable Car

Wenn ihr Singapur mit Kindern besucht, solltet ihr unbedingt eine Fahrt mit der Seilbahn unternehmen und die atemberaubende Aussicht genießen. 

Die Singapur Cable Car verbindet Mount Faber auf dem Festland Singapurs mit der Freizeit- und Resortinsel Sentosa Island und hat eine Gesamtstrecke von 1650 Metern. 

Es gibt die beiden Linien Mount Faber Line (Stationen: Mount Faber – HarbourFront – Sentosa) und Sentosa Line (Stationen: Merlion, Imbiah Lookout und Siloso Point). Die Mount Faber Line verläuft vom Mount Faber nach Sentosa, während die Sentosa Line eine inselinterne Seilbahn ist. 

Die Fahrt von Mount Faber nach Sentosa Island dauert circa 13 Minuten und bietet einen phantastischen Blick auf das Stadtzentrum, den Hafen und die Insel Sentosa mit ihren vielen Attraktionen. Die Gondel schwebt auch direkt über den Adventure Cove Wasserpark hinweg. 

Die Sentosa Line fanden wir auch sehr schön, weil man über üppige Wälder hinweg fährt und gleichzeitig einen wunderbaren Blick auf die Strände von Sentosa Island hat. 

Wir haben uns den Cable Car Sky Pass für beide Linien gekauft und sind bis zur letzten Station nach Sentosa Island gefahren, dem Silos Point. Hier kann man prima Zeit am Strand verbringen und dann wieder mit der Seilbahn zurück fahren. 

StadtteilSentosa Island
EintrittPreise
Adresse109 Mount Faber Rd, Faber Peak, Singapur 099203
Webseitewww.mountfaberleisure.com

14. Tropisches Inselparadies Sentosa Island

Sentosa Island, ein beliebtes Freizeitparadies vor der Südküste Singapurs, ist bekannt für seine tropischen Strände, luxuriösen Hotels und aufregenden Attraktionen. Diese kleine singapurianische Insel, einst britischer Stützpunkt, hat sich zu einem erstklassigen Naherholungsgebiet entwickelt und lockt Besucher aus aller Welt an.

Es gibt drei schöne Strände: Siloso Beach, Palawan Beach und Tanjung Beach. Einer der schönsten Strände ist für uns der Palawan Beach, ein feiner Sandstrand umgeben von Palmen. Besonders mit Kindern ist er ideal, weil es ein sehr flach abfallender Strand ist. 

Vom Strand aus blickt man auf die vorgelagerte Insel und die dahinter liegenden Containerschiffe und Öltanker. Bei einem Sprung ins Wasser sollte man bedenken, dass die Schiffe in Sichtweite fahren und das Wasser auch verschmutzt sein könnte.

Die Insel bietet nicht nur tropische Strände, sondern auch coole Wasseraktivitäten wie den Adventure Cove Park (Wasserpark) und den Hydrodash (aufblasbarer Wasserpark am Tanjung Beach). Wer Wasser und Meerestiere liebt und diese lieber durch eine Scheibe beobachten möchte, sollte das S.E.A Aquarium besuchen. Definitiv ein Besuch wert mit Kindern.  

Wer auf Adrenalin Abenteuer steht, sollte unbedingt den Mega Adventure Park (Abenteuerpark mit Seilrutschen und Hochseilgarten) oder den Skypark Sentosa von AJ Hacket (Bungee Jumping direkt am Siloso Beach) besuchen. 

Für den Besuch der Insel solltet ihr einen ganzen Tag einplanen. Besser ist es ein Hotel für mehrere Tage zu nehmen. Wir haben mehrere Nächte auf Sentosa Island im Village Hotel Sentosa verbracht und konnten die Sehenswürdigkeiten und den Strand fussläufig erreichen.

Am besten besuchst du Sentosa Island unter der Woche. Am Wochenende kann es sehr voll werden. 

StadtteilSentosa Island
EintrittAttraktionen kostenpflichtig
AdresseSentosa Island
Webseitewww.sentosa.com.sg

 

Das könnte dir auch gefallen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner